Das bessere Brot: ein zart-knuspriges Hähnchenbrust-Sandwich vom Grill

Ein knuspriges Hähnchenbrust-Sandwich vom Grill, das keine Fragen offen lässt (Aber deinen Mund. Vor Staunen.)

Okay, aufgepasst, Pssst! Jetzt wird’s philosophisch (Bleibst du wohl hier?!) – mit einer Frage, die dein Leben verändern wird: Was ist der Unterschied zwischen einem Burger und einem Sandwich? Ist es alleine das Brot? Man nehme ein zartes Stück Fleisch, knackigen Salat, fruchtige Tomaten, einen unwiderstehlichen Senf und platziere alles zwischen zwei Scheiben einer frischen Teigware. Haben wir einen Burger oder ein Sandwich beschrieben? Wäre ein Hot Dog ein Burger? SO. VIELE. FRAGEN. Und Fragen macht hungrig: Also zeigen wir dir mal schnell, wie aus den eben beschriebenen Zutaten ein leckeres Sandwich (oder nicht Sandwich? Das ist hier die Frage) wird.

Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
  • 2 Hähnchenbrustfilets (je 175 g)
  • Olivenöl
  • ½ TL grobes Meersalz
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer
  • 125 g Frischkäse mit Knoblauch und Kräutern
  • Hengstenberg 1876 Mild Mustard
  • 1 Handvoll Rucola-Blätter
  • 2 längliche Tomaten
  • 8 Scheiben Weizenmischbrot (je 1 cm dick)

Deine Ausrüstung:

  • Gasgrill oder Holzkohlegrill
 
 

Schritt 1: Alles startklar machen

Bring deinen Grill auf Touren, aber heute nicht auf Hochtouren. Bereite ihn für direkte Hitze (175–230 °C) vor. Wenn an deinen Brustfilets noch Innenfilets sind (Unterseite!), entferne sie. Die Filets halbierst du längsseitig.

Schritt 2: Der Hammer (feinstes Filet vermöbeln)

Optional: Lege die Hähnchenbrust zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie. Dein Ziel: Die Dinger auf 6 mm flach klopfen! Also iss deinen Spinat, tanz dich in Trance, mach ein paar Push-Ups – oder wie auch immer du Kraft sammelst – und bearbeite die Filets. Wichtig: Das Fleisch mit Öl bestreichen (du darfst jetzt wieder zart sein!), salzen und pfeffern. Die Tomaten bringst du in ihre typische Sandwich-Form: Scheiben.

Schritt 3: Grillen!

Du grillst jetzt das Hähnchenfleisch 4–5 Minuten über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel. Auf leichtem Druck sollte sich die Hähnchenbrust fest anfühlen. Auch das Brot kannst du jetzt schon leicht mitbräunen. Nimm das Fleisch dann vom Feuer und lass es ruhen.
 

Schritt 4: Es ist Brot-Zeit

Senk jetzt die Grilltemperatur auf 120–175 °C ab und bestreich die Brotscheiben mit Frischkäse. Leg Rucola und Tomaten drauf – in der Reihenfolge, dann hält der Rucola den Saft der Tomaten vom Frischkäse fern (das sind Sandwich-Basics, Kollege!). Leg dann die zarten Hähnchenstreifen drauf. Die übrigen 4 Brotscheiben mit 1876 Mild Mustard nach Geschmack bestreichen und mit der Senfseite auf die Hähnchenstreifen andrücken.

Schritt 5: Noch einmal einheizen

Wer es kross mag legt die Sandwiches jetzt nochmal in die direkte Hitze. Achtung:  Bestreiche die Sandwiches in diesem Fall auf beiden Seiten dünn mit Öl. Wende die Sandwiches einmal. Sind sie goldbraun? Dann nimm sie runter!

 

Schritt 6: Gleich ist es fertig. Du musst nur noch …

… die leckere Stapelware servieren (oder besser: selbst genießen).

Gut gemacht! Jetzt kannst du das zart-knusprige Hähnchenbrust-Sandwich grillen, wie ein Weltmeister!

 

Verwendete 1876 Produkte

 

DU WILLST MEHR, MEHR, MEHR? HIER GIBT'S MEHR:

 
Newsletter

Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen!