For Beef Boys only: Gegrilltes Hackfleisch am Stiel – aus dem Beefer. BOOOOM!

Bacon-Cheese-Beef-Sticks – aus dem Beefer. Mit Schokolade und Nuss. Das klingt so mega verrückt. Ist es auch. Und zehnmal so gut.

Mit den Jungs zusammensitzen, was Kühles trinken, ein knackiges Eis am Stiel aus dem Beefer genießen. JA, du hast richtig gelesen: Heute nehmen wir einen herzhaften Cheddar, wickeln ihn mit Bacon ein und ummanteln das Ding mit Hackfleisch.

Und jetzt kommt’s: Eine Kuvertüre (diese harten Blöcke zum Backen … nie gehört? EGAL!) mit hohem Kakao-Anteil bildet die Außenschale. Skeptisch? Der hohe Kakao-Anteil macht die Kuvertüre nicht süß, sondern ergänzt den herzhaften Beef-Geschmack. Also trau dich mal was und servier deinen Jungs ein etwas anderes Eis am Stiel: ein Heiß am Stiel.

Zutaten für 2 Portionen

Zubereitungszeit: 45 Minuten
  • 500 g Rinderhack
  • 200 g Baconstreifen
  • 300 g Cheddar (am Stück)
  • 150 ml Hengstenberg 1876 Smoked BBQ-Sauce
  • 150 g Zartbitterkuvertüre (mindestens 80% Kakao)
  • 100 g gesalzene Erdnüsse
  • 1 EL Hengstenberg 1876 Hot Mustard

Für den Beef-Boy-Rub:

  • 2 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 2 TL Meersalz (So grob es geht)
  • 1 TL brauner Zucker
  • ½ TL Chilipulver
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver

Deine Ausrüstung:

  • Beefer (Wenn du keinen Beefer hast, kannst die du das Hackfleisch am Stiel auch auf einem normalen Gas- oder Kohlegrill machen. Aber dann musst du die Grillzeiten selber testen)
  • 4 Eisstiele aus Holz
  • Hammer (alternativ: Backstein, Pfannenboden oder dieses Gewicht, das in alten Cartoons immer auf die Figuren draufknallt)
 

Schritt 1: Alles startklar machen

Lasse deine Holzstiele für ungefähr etwa circa round about Pi mal Daumen 15 Minuten im Wasser baden. Schneide von deinem Cheddar-Block etwa 5 cm dicke Stücke ab und schiebe die Holzstiele bis zur Hälfte hinein.

Die Kuvertüre kannst du eigentlich auch schon grob zerhacken, die gesalzenen Erdnüsse auch. Dafür legst du die feisten Nüsschen auf ein Holzbrett, bedeckst sie mit einem Küchenhandtuch – und dann haust du mit dem Hammer (Backstein, Pfannenboden oder diesem Gewicht, das in alten Cartoons immer auf die Figuren draufknallt) immer FESTE DRUFF!

Schritt 2: Den Beef-Boy-Rub mit dem Beef mixen

Hackfleisch und Senf kommen in eine große Schüssel, die Rub-Zutaten vermischst du in einer kleinen Schüssel und gießt sie dann in die große Schüssel (vom Anfang dieses Satzes). Jetzt nimmst du deine Hände trommelst damit 30 Sekunden WIE WILD auf der Arbeitsplatte herum (Das ist GANZ wichtig für dieses Rezept!) und knetest dann alle Zutaten ineinander. Das darf ruhig ein paar Minuten dauern, aber du hast ja heute eh nichts mehr vor. Forme anschließend das Hack zu gleichgroßen Kugeln (pro Stiel eine Kugel). Wenn du damit fertig bist, wasch dir UNBEDINGT gründlich die Hände.

Schritt 3: Wickeln und pinseln

Umwickle deine Käsestiele liebevoll mit Bacon und trage mit dem Pinsel ordentlich Smoked BBQ-Sauce auf (Heute darfst du ruhig mal dick auftragen).

Schritt 4: Den Beefer anheizen und die Kuvertüre schmelzen

Die Kuvertürestücke legst du in eine Metallschüssel. Die Metallschüssel stellst du auf den Beefer, damit die Kuvertüre zart dahinschmelzen kann. Wenn du einen Würfel Butter mit rein wirfst, wird das Ganze noch cremiger.

Schritt 5: Los, Beef Boy: Beef it!

Schiebe die Käse-Bacon-Stiele in den Beefer – und beef it von jeder Seite kross, Baby! Pass auf, dass die Enden der Holzstiele nicht IM Beefer liegen, sondern rausgucken.

Schritt 6: Den Hackmantel anziehen

Umhülle jeden Käse-Bacon-Stiel mit einer Hackfleischkugel. Kein Schinken oder Käse sollte mehr zu sehen sein.

Schritt 7: Oops, you beef it again!

Das Hack am Stiel kommt jetzt noch einmal in den Beefer, bis es von allen Seiten schön kross ist (also wenden, Kollege!). Die letzten 10 Minuten seines Beefer-Abenteuers verbringt es unten in der Metallschale.  

Schritt 8: Streicheleinheiten

Jetzt schwingst du den Pinsel: Deine krossen Hack-Sticks bestreichst du von allen Seiten mit der Kuvertüre. Du kennst das schon von der Smoked BBQ-Sauce: Trag dick auf!

Schritt 9: Gleich ist es fertig. Du musst nur noch …

… die feisten Nüsschen vom Anfang drüber streuen. Hau rein, du Beef-Bestie!

 
 

DU WILLST MEHR, MEHR, MEHR? HIER GIBT'S MEHR:

 
Newsletter

Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen!